Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Demokratiekonferenz 2017

Die diesjährige Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie (PfD) Aachen fand am 11. April 2017 zwischen 11:30 und 15 Uhr in der Nadelfabrik, Reichsweg 30, 52068 Aachen, statt. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung in Kooperation mit dem städtischen Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration, Bereich Integration, durchgeführt. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung von drei Demokratieprogrammen, die von der Volkshochschule Aachen und dem Bereich Integration durchgeführt werden. Neben dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das in Aachen schon seit 2015 in einer Partnerschaft für Demokratie umgesetzt wird, handelte es sich dabei um die zwei neu in Aachen angesiedelten Projekte NRWeltoffen (an der VHS Aachen) und Wegweiser-Aachen (Bereich Integration, Stadt Aachen).

Weiterlesen...

Konzert von "Kategorie C" verboten

Die Geburtstagsfeier eines Mitarbeiters der rechtsextremen Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) in Hückelhoven-Baal musste am vergangenen Samstag ohne ein Konzert der Band stattfinden. Die Musiker waren offenbar auf der Durchreise zu einem Konzert in Italien und dennoch vor Ort. Die Polizei kontrollierte am Nachmittag und Abend zahlreiche anreisende Besucher der Feier.

Weiterlesen...

Erneut Rechtsrock-Konzert im Raum Heinsberg angekündigt

Die Polizei bereitet sich wegen einer Veranstaltung bei den Rockern des „Outlaws MC Heinsberg“ auf einen größeren Einsatz in Hückelhoven-Baal vor. Dort soll am Samstag eine Feier stattfinden, auf der auch ein Konzert der rechtsextremen Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) aus Bremen stattfinden soll.

Weiterlesen...

Die alte "Neue" Rechte

 27. März 2017: Die „Identitäre Bewegung NRW“ veröffentlicht ein Video. Robert und Karl von der Ortsgruppe Aachen äußern sich darin über Auseinandersetzungen mit Antifaschisten am 12. März im Frankenberger Viertel. Grundlos, heißt es, seien sie von ihren Gegnern dabei als „Scheiß Nazis“ beschimpft worden. Rückblick, 7. April 2012: Rund 260 Neonazis demonstrieren am Ostersamstag in Stolberg, in dem überwiegend von militanten Rechtsextremisten gebildeten und in Viererreihen angetretenen „Frontblock“ marschieren mit: Robert und Karl.


Weiterlesen...